Bieten externe Grafikkarten die perfeke Kombination aus Portabilität und Leistung? Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis.

eGPUs sind externe Grafikkarten, die über Hochleistungs-Schnittstellen wie Thunderbolt beispielsweise an ein Notebook oder Ultrabook angeschlossen werden können. Mit der derzeitigen Verbreitung der USB-C- beziehungsweise Thunderbolt 3-Schnittstellen, die mit einer Geschwindigkeit von bis zu 40 Gigabit pro Sekunde überzeugen, ergibt sich nun für multimediale Anwendungsbereiche wie Bildbearbeitung, Videoschnitt oder Rendering eine Alternative zu den bisher doch eher weniger portablen, schweren und kostenintensiven Workstation-Notebooks oder Gaming-Laptops, deren überwiegend martialisches Produktdesign mich nicht anspricht.

Ich bin ein Fan von schlanken Ultrabooks mit schlanken Design, geringem Gewicht und guter Portabilität. Aufgrund der Bauweise muss man leider Abstriche in der Leistung hinnehnmen.

Sonnet eGFX Breakaway Puck Radeon RX 560 Sonnet eGFX Breakaway Puck Radeon RX 560

Timo Wadenpohl

Autor

Timo Wadenpohl

Inhaber des Büro Wadenpohls